Gent

 

 
Eine lohnenswerte Alternative oder aber auch naheliegende Kombinationsmöglichkeit mit Brüssel ist das etwa 50 km weiter westlich liegende Gent, die Hauptstadt Ostflanderns.

Mit knapp 260.000 Einwohnern ist Gent im Vergleich zur Hauptstadt Brüssel noch angenehm beschaulich, hat dem Besucher aber dennoch einiges zu bieten: Zahlreiche schmale Grachten mit schmucken Brücken, mittelalterliche Altstadtgassen und unzählige schöne, alte Häuserfassaden und (Kirch-)türme.

Insgesamt zählt Gent mehr als 8.000 denkmalgeschützte Gebäude und tritt damit in Konkurrenz zum nicht weit entfernten, touristisch jedoch weitaus bekannteren Brügge.

Das prägende Altstadtpanorama Gents bilden die drei zentralen Türme Belfried, St.-Bavo-Kathedrale und der St.-Niklaaskerk. Zu ihren "Füssen" erstreckt sich die Altstadt mit Graslei, Korenlei, unzähligen hübschen Giebel- bzw. Gildenhäusern, der Burg Gravensteen u.v.m.

Da die Innenstadt weitestgehend autofrei ist, gestaltet sich hier das Umherbummeln besonders entspannt und vor allem angenehm ruhig.
Mit dem direkt neben der St.-Bavo-Kathedrale gelegenen Hotel "Ibis Gent Centrum Cathedraal" hatten wir eine perfekt zentral gelegene Unterkunft mit Parkmöglichkeit, von wo aus wir die Stadt zu Fuss erkundeten.
Da das Wetter weitgehend sommerlich war, genossen wir es vor allem, draussen zu sein und uns an belgischen Waffeln und Fritten sowie am einen oder anderen der zahlreichen belgischen Biere zu laben.

Besonders gut hat uns die winzige, direkt am zentralen Groentenmarkt gelegnene Kneipe "Galgenhuis" gefallen, wo man prima draussen sitzen und den vorbeiflanierenden Menschenstrom beobachten kann.
Mit dem "Mosquito Coast" findet man nicht weit entfernt ein urig-gemütliches Traveller Café, das auch etliche internationale Gerichte anbietet.

 

 

 

 

 

Stadtpanorama von der St. Michaelsbrücke

 

 

 

 

An der Graslei

 

 

 

Bummel durch die Altstadtgassen

 

 

Galgenhuis

Die "Dulle Griet"

 

 

 

 

 

Sint Veerleplein

Neptuntor am alten Fischmarkt

Burg Gravensteen

 

 

Café Pi

Saint Jacobs

Graffiti Street

 

 

 

 

 

 

 

St.-Bavo-Kathedrale (niederl.: Sint Baafs)

Niklaaskerk

 

 

 

An der Uni: Die "Bierologie" :-)

Belgische Waffeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruessel

 

 

Unsere Reisen Home