Tongariro Alpine Crossing

 

 

 

 

Der Tongariro Nationalpark im Inselzentrum ist Neuseelands ältester Nationalpark.
Er beheimatet drei aktive Vulkane: Tongariro (1.968 m), Ruapehu (2.797 m) und Ngauruhoe (2.291 m).
Letzterer diente dem neuseeländischen Regisseur Peter Jackon als Vorlage für den „Schicksalsberg“ in seiner "Herr der Ringe"-Verfilmung.

Auf dem Gebiet des Nationalparks befinden sich auch mehrere Kultstätten der Māori, welche die Vulkane als heilig verehren.
Der Park bietet eine Vielzahl an Wanderwegen, bekanntester unter ihnen ist das Tongariro Alpine Crossing,
eine 19,4 km lange Tageswanderung, die zu den schönsten weltweit gezählt wird.
Die Strecke ist größtenteils ein Abschnitt des Tongariro Northern Circuit, einer zwei- bis viertägigen Wanderroute,
die als eine von den insgesamt neun Great Walks Neuseelands ausgewiesen ist.
Seitenabstecher auf die Gipfel des Ngauruhoe und des Tongariro sind nach Absprache mit den lokalen Maori
seit 2018 nicht mehr möglich (sehr gut!).

Startpunkt der Wanderung ist i.d.R. das Mangatepopo Valley (1.100 müNN), das zunächst bis zu den Soda Springs nur leicht ansteigt.
Zwischen Tongariro und Ngauruhoe folgt dann mit dem Devil's Staircase (Teufelstreppe) ein steiler Anstieg
auf den 1.600 m hohen Sattel. Von dort geht es über den Südkrater bis zum höchsten Punkt des Wanderwegs,
dem 1.886 m hohen und noch aktiven Red Crater.

Hinter den Emerald Lakes ("Smaragdseen") mit ihren schwefeligen Uferrändern fällt die Strecke zur Ketetahi-Hütte wieder ab.
Dabei kreuzt der Weg ein privates Grundstück mit heißen Quellen, bevor er sich auf den in 800 m Höhe
im Wald befindlichen Ketetahi Car Park hinunterwindet.

Wer diese Wanderung machen möchte, sollte sich im Vorfeld über die extrem wechselhaften
Wetterbedingungen im Klaren und entsprechend ausgerüstet sein (feste Wanderschuhe, Regenjacke, Regenhose, Kapuze/Mütze,
Handschuhe) und v.a. auch Trinkwasser nicht vergessen mitzunehmen.
Die Route ist mit etwas Fitness in 6-7 Stunden zu schaffen (ausgedehnte Pausen inklusive), Anfahrt und Rückfahrt
können über lokale Shuttle-Services gebucht werden, was auch anzuraten ist, da im Mangatepopo Car Park
nur noch maximal 4 Stunden lang geparkt werden darf.

Als Fazit kann ich nur sagen:
Diese Tour ist trotz ihrer großen Beliebtheit ("You'll never walk alone ..") ein absolutes Highlight!
Die Berglandschaft mit den majestätischen Vulkanen, ihren roten Kratern, den türkisfarbenen Kraterseen und den
vielseitigen Landschaftspanoramen ist einfach einzigartig!
Bei guten Wetterbedingungen würde ich diese Wanderung auf jeden Fall ein weiteres Mal machen!

(Bilder zum Vergrößern bitte jeweils anklicken)

 

 

 

 

"Schicksalsberg" / Mt. Ngauruhoe

 

 

 

  

Erste Steigung am Devil's Staircase

 

 

 

 

 

 

 

Mt. Ngauruhoe

Red Crater

Emerald Lakes

 

 

Vor allem die grünen Emerald Lakes laden zum längeren Verweilen ein, einfach um ihre Farben zu geniessen,
eingebettet in die einzigartige Szenerie mit aufsteigenden heissen Dämpfen und den kargen Weiten Mordors .. äh, der Berglandschaft. ;-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Schöner, aber ziemlich langer Abstieg

Lake Rotoaira mit Lake Taupo im Hintergrund ...

... und mal wieder heissen Dämpfen

 

 

 

 

Hier geht's weiter zum "Forgotten World Highway"-->

 

 

 

Unsere Reisen Home

 

 

 

 

Impressum und Datenschutzerklärung