Teneriffa

 

 

 

 

 

 

 

Auf der Suche nach etwas Sonne und Wärme waren wir vergangenen Dezember auf Fuerteventura gelandet, was uns sehr gefallen und neugierig auf weitere Kanareninseln gemacht hat. Dass es aber so schnell gehen würde, hätten wir auch nicht gedacht. Tja, nun war aber die Osterwoche frei und ein Kurzurlaub in die Sonne erschien uns reizvoll - und da bot sich Teneriffa an.

Teneriffa ist mit einer Länge von bis zu 80 km und einer Breite von bis zu 50 km die grösste der Kanareninseln und mit knapp über 900.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste Insel Spaniens. Entstanden ist sie vor ca. 7,5 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten. Besonders landschaftsprägend ist das 3.718 m hohe Vulkanmassiv des Teide mit seiner beeindruckenden, zwölf mal siebzehn Kilometer großen Caldera im Zentrum der Insel. Damit ist der Teide nicht nur der höchste Berg Spaniens, sondern auch einer der mächtigsten Vulkane der Welt.

Darüber hinaus hat Teneriffa noch viele andere Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. die Anaga-Berge mit ihren Lorbeerwäldern im Nordosten oder die Masca-Schlucht im Südwesten der Insel und natürlich den Loro Parque bei Purto de la Cruz. Auf den folgenden Seiten gibt es einige Bilder und Eindrücke von unserem Kurzurlaub auf der Insel.

(Bilder zum Vergrößern bitte jeweils anklicken) 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berglandschaft des Teide

 

 

 

Mmmh ...

 

... Zaperoco!

 

 

 

 

Puerto de la Cruz 

 
Teide

 

Anaga-Berge

 

Masca
 

Loro Parque

 

 

 
Unsere Reisen Home