Inselzentrum bis Las Palmas

 

 

 

Der im Inselzentrum befindliche Basaltfels Roque Nublo (Wolkenfels) ist das Wahrzeichen Gran Canarias. Mit seiner Spitze erreicht er eine Höhe von 1.803 müNN und ist damit eine der höchsten Erhebungen der Insel. Er ist das Überbleibsel eines einst etwa 2.500-3.000 m hohen Stratovulkans, dessen Entstehung über vier Millionen Jahre zurückliegt.

(Bilder zum Vergrößern bitte jeweils anklicken) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Santa Lucía

 

 

 

 

Die Caldera de Bandama ist einer der wenigen Orte auf der Insel, wo der vulkanische Ursprung Gran Canarias deutlich erkennbar ist. Der Einsturzkrater hat einen Durchmesser von 1 km und ist vom 559 m hohen Pico de Bandama am besten zu sehen. Natürlich gibt es oben auch einen Geocache zu finden. ;-)

 

 

Nemo!

 

 

 

 

 

 

 

Las Palmas de Gran Canaria hat nahezu 400.000 Einwohner und ist nicht nur Hauptstadt Gran Canarias, sondern der ganzen, gleichnamigen Provinz, der auch Fuerteventura und Lanzarote angehören. Die Stadt verfügt über mehrere Zentren und erstreckt sich auf eine weite Fläche im äussersten Nordosten der Insel. Da es hier leider häufig stark bewölkt ist, hat sich der Tourismus bevorzugt im Süden der Insel ausgebildet. Dennoch hat Las Palmas durchaus seine Reize, u.a. eine hübsche Altstadt im Stadtteil Vegueta, eine nette Fussgängerzone mit Strassencafés im benachbarten Triana und einen schönen Stadtstrand mit Strandpromenade in Las Canteras.

 

 

 

 

 

 

 

 

Plaza de Santa Ana

 

Kathedrale Santa Ana

Ausblick vom Kirchturm

 

 

 

 

 

 

 

Restaurant am Stadtstrand in Las Canteras

 

 

 

 

 

Gran Canaria - Startseite

 

Unsere Reisen

 

Home

 

 

 

Impressum und Datenschutzerklärung