Lost Place:

Güterbahnhof

 

 

Das rund 35 ha große Gelände um diesen ehemaligen Güter- und Rangierbahnhof wurde seit Mitte des 19. Jahrhunderts
industriell und gewerblich genutzt. Nach dem zweiten Weltkrieg wurden die Industrieanlagen mehr und mehr
zurückgebaut und in eine hauptsächliche Nutzung durch Bahnanlagen überführt.
Heute zeugen davon lediglich noch die Ruinen der einstigen Güter-Umladehallen, die einstigen Gleisanlagen
wurden sämtlich zurückgebaut.
Nachdem ein Möbelcenter-Projekt sowie Pläne zur Eröffnung eines Outlet-Centers gescheitert sind, steht nach
fast 10 Jahren Stillstand ein älterer Nutzungsplan wieder zur Diskussion, der eine Mischung aus Wohnen,
Geschäften und Büros mit Grünflächen vorsieht.


(Bilder zum Vergrößern bitte jeweils anklicken) 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24. Juli 2010 fand die Loveparade auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs statt.
Erstmals handelte es sich dabei um eine Veranstaltung in einem umzäunten Areal.
Bei dem durch dichtes Gedränge im Zugangsbereich ausgelösten Unglück kamen 21 Menschen ums Leben,
511 weitere Personen wurden teilweise schwer verletzt.
An der Unglücksstelle befindet sich eine Gedenkstätte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lost Places

 

 
Unsere Reisen - NEU: Chile 2019 Home

Impressum und Datenschutzerklärung