Christchurch

- Stadt im Umbruch

 

 

 

 

Christchurch ist mit ca. 390.000 Einwohnern die grösste Stadt der Südinsel und war Start- und Endpunkt unserer Tour. Vor allem die Innenstadt ist aktuell leider noch immer stark gezeichnet von den Auswirkungen des Erdbebens von 2011: Überall finden sich Brachflächen, aktuell in der Regel als Parkplätze genutzt, Ruinen, Gebäude im Abriss oder Wiederaufbau, Baustellen und Bauarbeiter prägen das Stadtbild der City. Etliche angeschlagene Gebäude werden durch Stahlträger oder Stahlcontainerverbau provisorisch vor dem Einsturz gestützt.

Dies klingt zunächst wenig einladend, aber wenn man sieht, wie überall gebaut und erneuert wird, spürt man den optimistischen Willen der Stadt, sich wieder aufzurappeln und zu erneuern - wenn auch teilweise zunächst provisorisch, was am Deutlichsten in der zentralen "Re:Start City Mall" zum Ausdruck kommt, wo bunte Container Läden, Cafés und Restaurants ein neues Zuhause bieten - und man gewinnt den Eindruck, dass man hier in 3-4 Jahren womöglich kaum mehr etwas wiedererkennen wird.

Dennoch gibt es natürlich auch noch intakte Flächen und Gebäude in der Innenstadt und Dank des weitläufigen und sehr schönen botanischen Gartens auch Grünflächen zum Spazierengehen und Verweilen.

 

(Bilder zum Vergrößern bitte jeweils anklicken) 

 

 

 

 

Gebäude im Abriss ...

 

... und gut drei Wochen später

Provisorische Stahlcontainer-Stützen

 

 

Die zerstörte ChristChurch Cathedral

 





 

Bridge of Remembrance

Wasserrad am Avon River

 

In NZ nicht wegzudenken: die All Blacks

Re:Start Container-Mall

 

 

 

 

 

 


Citytour mit der Tram durch die Innenstadt ...

... auch hier geht's durch

 

 

New Regent Street

 

 

 

Fassadenverschönerung

 

 

 

Im botanischen Garten

 

Stairway to Heaven

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Hier geht's weiter -->   Akaroa