WG auf afrikanisch

 

 

Buchtitel:             WG auf afrikanisch

Autorin:                Silke Bork

Umfang:                336 Seiten

Druck:                  Paperback

ISBN:                   3-8334-1462-6

Auch als pdf erhältlich --> E-Mail an housefrau_s[Klammeraffe]hotmail.com

 

 

 

Inhalt:

Julie, Solveig und Mark, drei junge Geografen, reisen im Auftrag ihrer Universität für drei Monate in ein afrikanisches Land. Ihre Aufgabe ist, im Städtchen Kuranda ein landwirtschaftliches Forschungsprojekt zu reorganisieren, das infolge eines Bürgerkrieges jahrelang brach gelegen hat.


Zunächst sind die drei sowohl von ihrer gemeinsamen Aufgabe als auch von den ungeahnten Tücken des afrikanischen Alltags, der sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellt, voll in Anspruch genommen, was das Trio rasch zusammenschweißt. Doch das Zusammenleben in dem projekteigenen Haus, ihrer afrikanischen WG, gestaltet sich nicht immer reibungslos.


Im Lauf ihres Aufenthalts rücken zunehmend Eigeninteressen in den Mittelpunkt, die einerseits mit persönlichen Freundschaften (mit einer Gruppe afrikanischer Studenten und einem dänischen Entwicklungshelfer), andererseits mit Rivalitäten bezüglich der von der deutschen Universität ausgeschriebenen Projektleiterstelle in Zusammenhang stehen.


Die gerade erst gewachsene und auf wackligen Füßen stehende Einheit droht zu bröckeln. Indes verschärfen erneut aufkeimende Unruhen die allgemeine Sicherheitslage im Land ...

*****

Zur Entstehung des Romans

Mehrere Reisen nach Ostafrika, insbesondere ein mehrmonatiger Aufenthalt in Rwanda kurz nach dem Bürgerkrieg Ende der 90er Jahre, inspirierten mich zum erstmaligen Schreiben eines Romans, dem ich den Titel "WG auf afrikanisch" gab.


Die Erzählung basiert überwiegend auf eigenen Erfahrungen und Erlebnissen in Afrika, die Geschichte an sich aber ist - nun ja, ein bisschen von allem: Nicht ganz frei erfunden, weitgehend ergänzt, hinzugedichtet, geträumt ...


Meine Beweggründe waren das Verarbeiten, Wiederdurchleben, Konservieren und Weitergeben meiner Eindrücke und Erlebnisse mit dem Ziel, ein realistisches Afrikabild zu vermitteln, das sich bewusst von all zu naiven und romantischen Sichtweisen abhebt - und nicht zuletzt Spass am Schreiben.


Ich möchte das Buch allen Afrikainteressierten ans Herz legen, insbesondere denjenigen, die schon mal mit offenen Augen in Afrika gereist sind, da sie mit Sicherheit einige der darin beschriebenen Situationen ähnlich erlebt haben beziehungsweise wieder erkennen werden.

Viel Spass beim Lesen!

Silke

*****


Leserkommentar:

(siehe www.amazon.de)

„… Die Autorin hat mit Ihrem Roman über das Leben dreier junger deutscher Naturwissenschaftler in einer Wohngemeinschaft in Ostafrika ein mitreißendes Stück spannender Literatur vorgelegt. Hat man einmal begonnen, lässt einen das flüssig geschriebene Buch nicht mehr los. Bemerkenswert die hautnah vermittelte Kenntnis afrikanischen Alltags und politischer Fakten. Dem Text ist die intime Kenntnis der Verhältnisse vor Ort anzumerken. Immer wieder schafft es Bork, den Leser mitzureißen, ihn nach Afrika zu entführen und sich in die Lage der Protagonisten hineinzuversetzen. Dabei gelingt es, die Problematik der Diskrepanzen zwischen entwicklungspolitischen Ansprüchen, akademischem Alltag und afrikanischen Realitäten mit einer spannenden Geschichte zu vereinen ….“


„… Wer selbst schon in Afrika war, erkennt viele der beschriebenen Alltagsgeschehnisse wieder, manche davon sind lustig, andere wiederum stimmen nachdenklich. Auch kritische Untertöne gegenüber Entwicklungshilfeprojekten fehlen nicht.
Neben diesen afrikaspezifischen Themen geht es aber auch um ganz normale Dinge menschlichen Zusammenlebens: Freundschaft, Liebeleien, Intrigen. Beides miteinander zu verbinden ist der Autorin sehr gut gelungen …“


*****

 

             

 

Kurzgeschichten Schatztruhe Unsere Reisen

 

Home

Gästebuch

 

Allerleirauh